ERLINDA MARPAUNG - HOWIND

Ich bin eine Ieidenschaftliche Schmuckgestalterin, gelernte Goldschmiedin, und stolze Mama eines wunderbaren Sohnes.

 

Geboren bin ich in Sumatra, aufgewachsen auf verschiedenen Inseln Indonesiens. Seit meiner Kindheit war ich schon immer einfallsreich, fröhlich, bunt und kreativ. Mein Spielzeug bestand aus Lehm, den ich gern im Wald beim Regen formte, weil er im nassen Zustand besonders weich, biegsam und leicht formbar für mich warÄste, Blätter, Steine und alle möglichen Dinge sammelte ich dazu, zauberte daraus die verschiedensten Modelle und Kreaturen. 

 

Ich liebe die Freiheit. Ich liebe die Kunst und ganz besonders die Schönheit der Sprache, die ich immer in der Stimme meines Vaters spüre. Sie führte meinen Weg in das Studium der deutschen Sprache, Literatur und Philosophie an der Universität Sam Ratulangi in Manado [Indonesien]. 1995 zog ich nach dem Studium nach Deutschland um; in das Land der Denker mit Ihrer schönen ausdrucksstarken Sprache. 1996 studierte ich Sozialpsychologie und weiterhin deutsche Literatur an der Leibniz Universität in Hannover, promovierte und brach die Promotion kurz vor dem Ende ab mit dem Motto: Lebensfreude ist schmiedbar und Freiheit fördert die Kreativität.

 

Als kreativer Mensch hatte ich schon früh eine Vorliebe für Metalle. Hinter meinem Elternhaus war ein Schmied mit seiner offenen Werkstatt. Ich durfte ihn beim Macheten- oder Messerschmieden beobachten. Am interessantesten war das Keris-Schmieden eine Technik ähnlich wie Mokumegane in Japan oder bekannt als Damaszenerstahl in Europa. Ab und zu durfte ich das Rad drehen, um die Feuer-Kohle heißer zu machen. Einmal hatte ich meinen kleinen Bruder überredet, einen Messer selbst zu schmieden. Um die Arbeit zu vereinfachen, band ich zuerst einen extra langen Nagel auf die Eisenbahnschiene und wartete, bis der Zug ihn platt fuhr (Ach, was hatte ich damals bloß meinen kleinen Bruder beigebracht!?). Hinterher haben wir den Nagel tatsächlich zum Messer geschmiedet. Da der Hammer viel zu schwer war, hatte mein Bruder einmal aus Versehen auch meinen Mittelfinger platt gehämmert. Mit diesem Andenken muss ich bis jetzt leben. Das war der Anfang meiner Karriere.

 

Mein Weg führte mich weiter in die Handwerkskunst. Ich beschloss, mich mit meiner Leidenschaft selbstständig zu machenUnd Schmuck kann diese Leidenschaft fantastisch ausdrücken. Die Anziehungskraft der Sprache, die Vielfalt der Kulturen, und die Faszination der Natur finden Formgebung in meinen Stücken. Das in einer Goldschmiedelehre in Hannover gelernte Handwerk gibt mir den Raum, Geschichten und Eindrücke künstlerisch in massivem Edelmetall auszudrücken. Entstanden sind Erinnerungsstücke, Symbole, Amulette, Ringe oder Ketten. Aber auch andere Materialien wie Holz, Leder und Stoffe werden ebenso wertvoll behandelt.

  

Seit 2008 teile ich nun meine Lebensfreude mit anderen Menschen in Form meiner Schmuckstücke. Persönlich berate ich Sie gern in meiner Werkstatt und Galerie in der Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover.

 

 

 

Besuchen Sie mich auf:

 

Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen (Nur nach Vereinbarung)

Dienstag - Freitag

von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Mittagspause zwischen 13:00h und 14:30h)

Samstag

von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Termin ausserhalb der Öffnungszeit ist nach Vereinbarung möglich!

 

Erline Goldschmiede  & Galerie

Inh. Erlinda Marpaung-Howind

(freischaffende Künstlerin & Goldschmiedin)

 

Hildesheimer Str. 66, 30169 Hannover

Tel. 0511-56 96 43 42

E-Mail: info@myerline.com

www.MyErline.com